Weltweit nehmen die Anstrengungen zum Schutz des Klimas zu. Auch in Forchheim demonstrieren Schüler für den Schutz des Klimas.

Gemeinhin gelten die vom Menschen produzierten Gase CO2 und Methan als Hauptverursacher für den Treibhauseffekt und den Anstieg der Temperaturen. Manche glauben auch, wir sind nicht weit von einem „Kipp-Punkt“ entfernt, bei dem dann die Temperaturen drastisch steigen werden.

Regional heißt CO2-arm

Der Straßenverkehr gilt als einer der wichtigsten Verursacher für den CO2-Ausstoß. Daher sollte man immer wo es geht, kurze Wege und regionalen Bezug von Waren bevorzugen. Es macht keinen Sinn, Mineralwasser in Flaschen aus Italien herbeizukarren, wenn doch unser fränkisches Wasser direkt vor der Haustür eingekauft werden kann. Übrigens, die viel gescholtene Plastikflasche ist dank des geringeren Gewichts besser für die Umwelt. Glasflaschen sind teuerer und müssen nach 30maligem Verwenden auch ersetzt werden. Aber natürlich wirken Glasflaschen edler, besonders im Restaurant. Einiges an CO2 kann man übrigens einsparen, wenn man nur stilles Wasser trinkt.

Das gilt natürlich sinngemäß auch für Bier.

Wir im Roten Ochsen beziehen ausschließlich fränkische Biere! Erstens sind die Wege kurz und zweitens enthalten fränkische Biere meist weniger Kohlensäure und tragen damit zusätzlich zum Klimaschutz bei.

Bier im Glas, Terrassenstimmung
Rittmayer Hell vom Fass, süffig durch wenig CO2

Ein Sonderfall ist das Weizenbier. Durch den höheren Hefeanteil wird im Körper des Trinkenden ein gewisser Gasanteil produziert, der als Methan wieder in die Atmospähre gelangt. Methan ist aber ein vier- bis fünfmal stärkeres Klimagas als CO2. Deswegen sollten Weizentrinker darauf achten, nicht allzuviel auf einmal vom Weizenbier zu sich zu nehmen. Insbesondere in Kombination mit Speisen wie Sauerkraut, Wirsing oder Bohnen kann der Ausstoß vervielfacht werden.

  • Trinken Sie stilles Wasser
  • Bevorzugen Sie fränkische Biere
  • Beschränken Sie den Weißbierkonsum (gilt auch für Alkoholfreies Weizen!)
  • Trinken Sie schnell, damit das CO2 keine Chance hat, in die Atmosphäre zu entweichen
  • Sieben Bier sind ein Schnitzel – damit können Sie effektiv den Fleischkonsum verringern.

Sie sehen, jeder kann etwas tun! Klimaschutz ist ganz leicht!

One thought on “Klimaschutz: wir nehmen ihn ernst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.