Taufe

Die Taufe eines Kindes ist in der Regel der erste feierliche Höhepunkt in einem neuen Leben. Damit dieses Familienfest wirklich standesgemäß begangen werden kann, sollte eine umfassende Vorbereitung keinesfalls zu kurz kommen.

In welcher Form Sie das Essen für Ihre Gäste anbieten, hängt in erster Linie von der Größe der Festgesellschaft ab. Für eine kleinere Runde gibt ein Drei-Gänge-Menü einen schönen Ablauf vor. Vorspeise, Hauptgang und Dessert sollten dabei abwechslungsreich gestaltet sein, so dass sich weder Zutaten noch Aromen wiederholen. Haben Sie dagegen sehr viele Gäste eingeladen, ist ein Büfett besser geeignet. Am Nachmittag können Sie neben Torten und Kuchen auch gut frisches Obst anbieten, für den Abend eignen sich zum einen knackige Blattsalate, zum anderen Reis-, Nudel- oder Kartoffelspeisen. Mit lecker zubereiteten Steaks, Gemüse-Spießen oder Fischgerichten auf dem Holzkohlegrill kann man Fleischesser und Vegetarier gleichermaßen verwöhnen.

 

Willkommensfeier

Wenn Sie dafür keine konfessionelle Taufe oder Zeremonie möchten, bietet die freie Willkommensfeier einen feierlichen Rahmen, deren Inhalt Sie selbst bestimmen können.

Sie haben ein Baby bekommen und sind schon lange aus der Kirche ausgetreten, haben überhaupt keinen Bezug mehr dazu oder wollen ihrem Kind einfach keinen „Glauben aufzwingen“. Dennoch möchten Sie die Geburt feiern und diesem besonderen Ereignis den feierlichen Rahmen geben, den es auch verdient hat. Die Willkommensfeier ist eine wunderschöne Alternative zur klassischen Taufe. Denn sie ist sehr persönlich, stets individuell, kreativ und je nachdem, wie Sie es wünschen, emotional, fröhlich, besinnlich, entspannt oder alles zusammen!